Leyla’s Schwangerschaft

Leyla’s Schwangerschaft

Wie werde ich einfacher schwanger? Kann ich mich gezielt darauf vorbereiten? Wie trainiere ich in der Schwangerschaft? Wie schaffe ich es, nicht unnötig fett zu werden? Mit genau diesen Fragen werden Dario und ich zur Zeit sehr häufig konfrontiert. Morgen ist der errechnete Geburtstermin unseres Sohnes und ich war heute noch im Training. Ich habe ziemlich genau 8kg zugenommen, das Baby, das Blut, die Gebärmutter, die Plazenta und das Fruchtwasser – basta! Wie ich das angestellt habe, berichte ich euch nachfolgend.

Wie habe ich mich auf meine Schwangerschaft vorbereitet?

Auch wenn jeder weiss, wie es technisch funktionieren sollte schwanger zu werden, können viele Faktoren dazu führen, dass es länger dauert als erwartet.  Ich wusste, dass ich nicht alle Faktoren beeinflussen kann, aber wollte es auch nicht völlig dem Zufall überlassen. Daher habe ich folgende Schritte unternommen:

  • Ich habe alle relevanten Blutmarker überprüft und sichergestellt, dass mir nichts fehlt. Ich nahm bereits meine tägliche Dosis von 4000 IE Vitamin D, 2-3 g EPA / DHA, 2 g Vitamin C, 400 mg Curcuma 25: 1-Extrakt, 450 mg Magnesium und 800 mg Folsäure.
  • Ich habe meinen Zyklus mit @avawomen verfolgt. Da ich einen unregelmäßigen Zyklus hatte, machte ich einen Termin in einer Fruchtbarkeitsklinik, um sicherzustellen, dass mein Eisprung wirklich stattfindet. Zur gleichen Zeit ließ Dario eine Spermiogramm durchführen.
  • Um den Eisprung genauer zu planen, habe ich mich entschlossen, ihn mit einer HCG-Injektion auszulösen.
  • Und BANG- das POZZIBLE Baby war unterwegs.

Ist es sicher, während der Schwangerschaft zu trainieren?

In der Vergangenheit wurde schwangeren Frauen empfohlen, im Bett zu bleiben und sich aufgrund ihres „empfindlichen“ Zustands auszuruhen. Noch heute sagen einige Ärzte ihren schwangeren Patientinnen, dass sie nichts Anstrengenderes machen sollten als spazieren zu gehen.

en und nur geringfügige Änderungen an der Intensität vorgenommen, gerade so wie mein Körper es von mir verlangt hat. Meine Routine umfasst derzeit 3-4 Trainings pro Woche, die sich auf 2-3 Full Body Trainings im Gym und eine Deadlift-Session im Balboa aufteilen. An meinen Trainings festzuhalten, selbst an Tagen, an denen ich müde und erschöpft war, war ein Stimmungsboost, der mir half, die Müdigkeit des ersten Trimesters zu bekämpfen. Im 3. Trimester habe ich begonnen mein Gewicht für Sumo Deadlifts um 20% zu reduzieren. Hauptsächlich zur Vermeidung von Verletzungen, die während der Schwangerschaft durch Lockerung der Bänder infolge des erhöhten Progesteron-Spiegels leichter passieren können. Daher ist es so wichtig, bereits vor der Schwangerschaft in Bestform zu sein, da dies dir helfen wird, während der Schwangerschaft aktiv und schmerzfrei zu bleiben. Aktuell bin ich in Woche 40 meiner Schwangerschaft und konnte mein Trainingspensum problemlos halten. Meine Trainingsroutinen habe ich leicht angepasst, um dem wachsenden Bauch gerecht zu werden, ohne zu viel Druck auf die gerade Bauchmuskulatur auszuüben. Falls du dir nicht sicher bist, ob deine derzeitige Trainingsroutine angemessen ist, kannst du dich jederzeit an uns wenden.

Als POZZIBLE sehen wir die Dinge natürlich anders. Wie viele Studien gezeigt haben, ist Bewegung für Mama und Baby gut. Regelmäßige Bewegung kann sogar helfen, viele Schwangerschaftsbeschwerden zu bekämpfen. Frauen, die während der Schwangerschaft trainieren, reduzieren die Gewichtszunahme und Fettablagerungen, neigen zu kürzeren und weniger komplizierten Wehen und erholen sich schneller von der Geburt. Wenn du also bereits regelmäßig trainiert hast, bevor du schwanger geworden bist, mach damit weiter!

An meiner Trainingsroutine änderte ich nicht viel als ich herausfand, dass ich schwanger bin. Ich habe die gleiche Trainingsfrequenz beibehalt

Die richtige Ernährung während der Schwangerschaft:

Neben der liebevollen und fürsorglichen Unterstützung durch Dario und meine Familie und Freunden, ist die Tatsache, dass ich meine Gewichtszunahme während der Schwangerschaft unter Kontrolle hatte, einer der wichtigsten Gründe für mein psychisches Wohlbefinden und meine körperliche Fitness bis zum Ende meiner Schwangerschaft. Übermäßige Gewichtszunahme bewirkt, dass sich viele Schwangere träge und unwohl in der eigenen Haut fühlen. Durch das zusätzliche Gewicht entsteht zusätzlicher Druck auf den Körper, sodass Blut und Flüssigkeiten schwerer fliessen können. Dies kann Beinkrämpfe, Hämorrhoiden, Rückenschmerzen, körperliche Erschöpfung und vieles mehr auslösen.

Natürlich ist eine gewisse Gewichtszunahme während der Schwangerschaft normal und jede Schwangerschaft ist sehr individuell. Trotzdem ist es unerlässlich, den Anstieg des Grundumsatzes während der Schwangerschaft nicht zu überschätzen. Im Durchschnitt beträgt der zusätzliche Energieverbrauch etwa 120 kcal pro Tag, was nur einem halben (!) POZZIBLE Bar entspricht. Der Anstieg des Energieverbrauchs ist natürlich nicht linear. Während er im 1. Trimester nicht signifikant ist, steigt der Energieverbrauch im 2.Trimester um ca. 70 kcal (was einem Apfel entspricht) und bis zu 400 kcal (was einem Drei-Ei-Omelett mit etwas Speck entspricht) in die letzten Wochen der Schwangerschaft. Während in der Schwangerschaft unbestreitbar gewisse Gelüste aufkommen, sollte dies nicht der Zeitpunkt sein, alle guten Vorsätze über Bord zu werfen und ohne schlechtes Gewissen zu sündigen. Im Gegenteil, man sollte sich nun mehr als je zuvor der Qualität der Lebensmittel bewusst sein, die du konsumierst – dir selbst und deinem Baby zu liebe.

 

Solltest du Fragen rund um Training und Ernährung während der Schwangerschaft haben, die wir dir in diesem Post nicht beantwortet haben, melde dich einfach via E-Mail bei uns.

Disclaimer: Dieser Blogeintrag sollte nicht als allgemeine Empfehlung für das Training und die Ernährung während der Schwangerschaft betrachtet werden. Es ist ein Bericht meiner eigenen gesunden Schwangerschaft. Es ist wichtig zu wissen, dass jede Schwangerschaft anders verläuft und der allgemeine Gesundheitszustand und das Fitnesslevel vor der Schwangerschaft eine wichtige Vorrausetzung sind, um während der Schwangerschaft komplikationslos trainieren zu können. Daher dienen diese Informationen nicht als Ersatz für individuelle Beratung und eine ärztliche Diagnose.