Interview Joël

Interview Joël

Joël und Dario sind sich beruflich über den Weg gelaufen. Auf der Suche nach einem passenden Testimonial für den Produktlaunch von Lindahls Kvarg von Nestlé, hat sich Joël genauer mit der Philosophie von POZZIBLE befasst und schnell gemerkt, dass sich hinter einem Muskelpaket ein spannender gesunder Lifestyle verbirgt, über den er mehr erfahren wollte.

Joël, was waren deine persönlichen Anliegen, mit welchen du dich an Dario gewandt hast?

Meine Unzufriedenheit im Sport kam schrittweise in den vergangenen Jahren. Als Kind war ich sehr polysportiv. Schwimmen habe ich sogar als Hochleistungssport betrieben, dies war meine grosse Leidenschaft.

Aktuell mache ich Kampfsport und parallel dazu schon seit vielen Jahren Krafttraining. Ich habe mir bereits viel Wissen in diesem Bereich angeeignet und wusste grundsätzlich, was ich tat im Gym.

Ende 2017 hat mich die Motivation gepackt mehr Muskelmasse zuzulegen und aus diesem Grund bin ich auf Dario zugegangen.

Wie seid ihr das Projekt «Muskelaufbau» angegangen?

Das erste Treffen bestand aus einem langen Gespräch. Dario hat meine Trainingsgewohnheiten gründlich hinterfragt und ich habe ihm dafür Rede und Antwort gestanden. Messungen an meinem Körper hat er in dieser ersten Sitzung nicht vorgenommen. Mein Ziel war, am Gesamtpaket zu arbeiten und nicht spezifisch Fettmasse oder Gewicht zu reduzieren. Anhand dieser Informationen hat Dario mir einen Trainingsplan erstellt.

Wie sah dein POZZIBLE Trainingsplan aus?

Ich erhielt von Dario zwei Pläne, einen für den Oberkörper und einen für die untere Körperhälfte, sprich Beine & Po. Es lag nun an mir, die Pläne in meinen Alltag zu integrieren. Da ich bereits regelmässig, vier bis fünf Mal pro Woche ins Fitnesscenter gehe, musste ich an meinen Gewohnheiten nichts umstellen, sondern nur nach dem neuen Plan trainieren.

 Wie schnell hast du diese Umstellung an deinem Körper gemerkt?

Sofort! Ich hatte seit langer Zeit nicht mehr einen solchen Muskelkater. Dies war ein klares Zeichen für mich, dass ich durch das Training nach Dario’s Plan wieder neue Muskelreize setzen konnte. Ich war mir sicher, dass ich mich auf dem richtigen Weg befand. Also wiederholten wir diesen Effekt, indem Dario mir alle paar Wochen einen neuen Trainingsplan erstellte. Das Konzept ging auf und die Erfolge kamen schnell. Nach fast einem Jahr habe ich nun 6-7 Kilogramm zulegen können.

Bist du mit Dario auch auf deine Ernährung zu sprechen gekommen?

In der ersten Phase war es mein Anliegen Masse aufzubauen und ich wollte mich nur auf die Trainingspläne konzentrieren. Dario gab mir Tipps, wie ich mich rund ums Training optimal ernähren sollte.

Wie gesagt habe ich es geschafft, fast 7 Kilogramm an Masse zuzulegen durch reines Training. Nun bin ich an dem Punkt angelangt, an dem ich diese Masse gerne noch definieren möchte. Vor einigen Wochen haben Dario und ich also das Thema Ernährung angeschaut und seit kurzem folge ich auch einem Ernährungsplan von Dario.

Wie läuft die Ernährungsumstellung?

Ich stehe wirklich erst am Anfang und kann daher noch nicht viel darüber sagen. Ich bin aber sehr motiviert. Im letzten Jahr konnte ich so viel durch das richtige Training aus meinem Körper rausholen, dass ich gespannt bin, was nun auf mich zukommt.

Kannst du zwei Aha-Erlebnisse aus deiner Trainingsumstellung ziehen?

  • Alles was ich brauchte waren neue Muskelreize. Ich war der Macht der Gewohnheit verfallen und ohne professionelle Hilfe wäre mir dies nicht einmal aufgefallen.
  • Wie bei allem im Leben: Selbstdisziplin ist gefragt! Den Weg ins Gym muss man selber gehen.

Wie hast du es geschafft deine Disziplin nie zu verlieren?

Die Erfolgserlebnisse waren natürlich eine grosse Hilfe. Aber die Grundmotivation muss in erster Linie stimmen und da ich ein Typ bin, der nach dem Motto «ganz-oder-garnicht» lebt, war ich sowieso nicht von meinem Weg abzubringen!

Vielen Dank für das Interview Joël! Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg und vor allem Freude daran, an deinem Körper zu arbeiten. Wir freuen uns bereits, weitere Ergebnisse und Erfolgserlebnisse mit dir teilen zu dürfen.